Und führe zusammen, was getrennt ist

Martin Sommer Duo

Freitag, 11.05.2012, 17:00 Uhr - 18:30 Uhr

Kleinkunstbühne, Hauptmarkt

Martin Sommer & Luise Enzian
Hier geben sich gekonnt Worte und Töne die Hand. Martin Sommer versteht sich auf das bewährte Zusammenspiel von Gitarre und Gesang - in eigenen lyrischen, verspielten und melancholischen Texten, gepaart mit ironisch-heiterem und hintergründigem Wortwitz. Dazu gesellen sich nochmals rund 40 Saiten, die von Luise Enzian an der Harfe zu einem wunderbar filigranen Klangteppich verwoben werden.
Angesprochen wird vieles in diesem Programm - nur ausgesprochen wenig: Es geht um unbesiegte „Drachen", resignierte Feen, einsame Briefwechsel und unverstandene „Standpunkte". Nichts ist erfunden was nicht auch zu beobachten möglich wäre - wenn nicht sogar zu erleben ist, wie der „Herbst", ein „Neubeginn" oder „Kind" zu sein. Auch eine Fahrt auf der Autobahn ist allein noch keine Lebenserfahrung – auf der „Überholspur" wird es zu einer! Mit Leichtigkeit und Tiefgang werden Höhen und Tiefen mal überflogen, mal durchwandert. Poetisch und vergnüglich, ernsthaft und verspielt: Wird in einem Lied der Liebsten noch im Dreivierteltakt die Küche, das Bad und der Hof gemacht, so verliert man sich bald darauf im rasanten Wortgewirr von „Doppelt und Halb“.
„Da muss man durch" könnte man meinen, nur ist man als Zuhörer „Fein Raus", bekommt man doch das alles in musikalischen Leckerbissen serviert, die sich zwischen Walzer, Chanson, Bossa und Sprechgesang bewegen, mal ruhig und besonnen, dann wieder beschwingt und rhythmisch treibend. Das ungewöhnliche Arrangement mit Harfe und Gitarre tut ihr Übriges.
Der Rote Faden ist der Abend an sich und führt sich selbst durchs Programm, gut verpackt, mit einigen Schleifen und Knoten, so dass man am Ende auch was zum Mitnehmen hat.

Veranstalter

Heilig-Rock-Wallfahrt

Trier: 13. April bis 13. Mai 2012
Die Wallfahrt auf Facebook Folge uns auf Twitter Unser Youtube-Kanal Pressemeldungen als RSS Zur Homepage des Bistums Trier